Sie sind hier: Startseite / Studieninteressierte / Studiengänge / Bachelor EIB

Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationtechnik

Akademischer Grad: Bachelor of Engineering, Abk. B.Eng.
Zulassungsbeschränkung: örtlicher NC
Studienbeginn: Wintersemester
Zugangsvoraussetzungen: Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife
Vorpraktikum: nicht erforderlich
Regelstudienzeit: 6 Semester
Wichtige Hinweise: Flyer mit Studienverlauf
Termine für Studieninteressierte
Bewerbung
Ordnungen (Studien-, Prüfungs- und Praktikumsordnungen, Module)
Studienberatung (fachlich)
Studienfachberatung (organisatorisch)

Studienaufbau

Fachstudium: 1. bis 5. Semester
Praktisches Studiensemester: 6. Semester
Bachelorarbeit: 6. Semester
In den ersten drei Semestern vermittelt das Studium mathematisch-naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen. Dazu gehören Mathematik, Physik, Informatik, Elektrotechnik, Elektronik, Mess- und Regelungstechnik.
Ab dem vierten Semester wählen die Studierenden zwischen den folgenden Studienprofilen:
Elektrische Energietechnik Im Studienprofil wird das praxisorientierte Fachwissen für die Ingenieurtätigkeit auf dem Gebiet der energetischen Elektrotechnik vermittelt mit Schwerpunkten wie Erzeugung und Verteilung der Elektroenergie, Hochspannungs- und Isoliertechnik, Elektrische Maschinen und Antriebe, Leistungselektronik, elektrische Anlagen, Schutztechnik, EMV, Diagnoseverfahren.
Kommunikationstechnik und
Biosignalverarbeitung
Das Studienprofil bietet die praxisorientierte Ausbildung für den Spezialisten der Nachrichtentechnik mit den Fachgebieten analoge und digitale Verfahren der Kommunikationstechnik, Datenkommunikation, Signalverarbeitung, elektromedizinischer Technik, Schaltungstechnik, Mikrorechentechnik, Hochfrequenztechnik.
Automatisierungstechnik Der Schwerpunkt dieses Studienprofils liegt in der Automation technischer Prozesse in Konsumgütern, der chemischen Industrie, im Maschinen- und  Fahrzeugbau. Vermittelt wird praxisorientiertes Wissen der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik, der Modellbildung dynamischer Systeme und der Mechatronik.
Informationstechnik /
Automatisierungssysteme
Dieses Studienprofil hat seinen Schwerpunkt in der Steuerung komplexer technologischer Prozesse. Bestandteile der praxisorientierten Ausbildung sind die Prozessinformatik und Leittechnik zur Informationsgewinnung, Verarbeitung und Visualisierung sowie Automatisierungssysteme. Vermittelt werden Kenntnisse über Planung, Inbetriebnahme und Instandhaltung.
Neben den Pflichtmodulen wählen die Studierenden weitere Fächer nach ihren persönlichen Neigungen.

Nach dem Studium

Berufsbild / Einsatzmöglichkeiten: Elektrotechnische und informationstechnische Systeme sind aus dem privaten und beruflichen Bereich nicht mehr wegzudenken. Deshalb haben Absolventen des Bachelorstudienganges Elektrotechnik und Informationstechnik sehr vielfältige Berufschancen in allen Industriezweigen, in Ingenieurbüros und im öffentlichen Dienst. Sie entwickeln und produzieren Elektro- und Automatisierungsgeräte, planen und überwachen deren Einsatz und Instandhaltung.
Einsatzmöglichkeiten gibt es auch im technischen Vertrieb.
Bei gutem Bachelorabschluss ist die Aufnahme eines Masterstudiums möglich.