Sie sind hier: Startseite / Studieninteressierte / Studiengänge / Master WTM

Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Elektrotechnik)

Akademischer Grad: Master of Science, M.sc.
Zulassungsbeschränkung: Beschränkung bei Überschreitung der Aufnahmekapazität
Studienbeginn: Wintersemester
Zugangsvoraussetzungen: Erster berufsqualifizierender Hochschul- abschluss, in der Regel Bachelor, oder ein vergleichbarer Abschluss im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen mit elektro- und informationstechnischen Kenntnissen. Die Abschlussnote mindestens „gut“ wird empfohlen.
Vorpraktikum: nicht erforderlich
Regelstudienzeit: 4 Semester
Wichtige Hinweise: Flyer mit Studienverlauf
Termine für Studieninteressierte
Bewerbung
Ordnungen (Studien-, Prüfungs- und Praktikumsordnungen, Module)
Studienberatung (fachlich)
Studienfachberatung (organisatorisch)

Studienaufbau

Fachstudium: 1. bis 3. Semester
Masterarbeit: 4. Semester
Der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Elektrotechnik) kombiniert in besonderer Weise die Vermittlung von technischer mit wirtschaftlicher Kompetenz. Dieses ist eingebettet in die Vermittlung von weitergehenden Kenntnissen von wirtschaftlichen Inhalten wie z. B. Marketing, Arbeitsrecht, Innovations- und Technologiemanagement. Durch die Schnittstellenkompetenzen von Technik und Wirtschaft eröffnet das Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen (Elektrotechnik) vielfältige und spannende Berufschancen in verantwortlicher und leitender Tätigkeit in Technologieunternehmen mit internationaler Ausrichtung.

Nach dem Studium

Berufsbild / Einsatzmöglichkeiten: Ein Abschluss im Masterstudiengang der Schnittstellendisziplin Wirtschaftsingenieurwesen (Elektrotechnik) garantiert vielfältige Berufschancen mit verantwortungsvoller und leitender Tätigkeit. Dabei besitzen die Absolventen vertiefte und fachübergreifende Kenntnisse sowohl in den technischen Disziplinen der Elektrotechnik als auch in den wirtschaftlichen Fächern der Betriebswirtschaft und des Managements. Dieses ist besonders bei Umsetzung von Projekten von Bedeutung, die sowohl in technischer als auch betriebswirtschaftlicher Hinsicht ausgestaltet werden sollen.